Aktuelles

Wählen Sie eines der unten angeführten News-Themen, dann den Artikel zum Lesen.

1. Elternbrief 2019/20

Tue etwas, liebe jemanden, hoffe auf etwas. (I. Kant)

Diese Maxime sollte auch wegweisend für unsere diesjährige Arbeit sein, in bewährter Weise werden sich Eltern, Lehrer/innen sowie Schüler/innen den Aufgaben gern stellen. Wir wünschen uns für alle Unternehmungen die besten Erfolge. Die Ergebnisse unseres Tuns möchten wir Ihnen/euch gern im Laufe des Schuljahres präsentieren.

Unsere Schwerpunkte in diesem Jahr:

Achtung des Anderen – Anerkennung von Leistung – Miteinander voneinander lernen – Zukunft verantwortungsbewusst gestalten

Gestaltung und Umsetzung eines schulinternen Konzeptes zur Medienbildung und Digitalisierung

 

Sehr geehrte Eltern,

nachdem wir in dieses Schuljahr gut gestartet sind, der Unterricht planmäßig angelaufen ist, möchten wir Sie mit diesem Brief über bestimmte Eckpunkte im laufenden Schuljahr informieren.

Ein kurzer Blick zurück:

- mit Stolz können wir auf das Schuljahr 2018/19 blicken

- ein sehr guter Abiturjahrgang mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,09 wurde aus unserem Haus entlassen

- von 62 Absolventen erreichten vier die Traumnote 1,0 und ca. die Hälfte der Abiturientinnen hatte eine 1 vor dem Komma

 

Blick in das laufende Schuljahr:

Wir begrüßten am 19.08.2018 die 61 neuen Fünftklässler sowie neue Schüler/innen in höheren Klassenstufen, wir wünschen ihnen einen guten Start. Die Fünftklässler gehen auf bald „große Fahrt“, um sich näher kennenzulernen und als Teams zusammenzuwachsen.

Erlebnisse, die zur festen Tradition unseres Hauses gehören, sind bereits Vergangenheit: Die mit großem Engagement vorbereiteten Sprachreisen nach England (9.Kl.) und Frankreich (10./11.Kl.) sowie die ebenfalls nach Frankreich führende Studienfahrt der 12.Klassen hinterließen sicher bleibende Erinnerungen.

Wahl der Schüler- und Elternvertreter/innen, für die gesamte Schule übernehmen Verantwortung:

Ganz herzlich möchte ich mich bei Ihnen/euch für die Bereitschaft zur Übernahme einer aktiven Rolle bei der Mitwirkung an der Gestaltung unseres Schullebens bedanken.  Die Veröffentlichung der gewählten Vertreter/innen erfolgt nach der Zusammenkunft von Eltern- und Schülerrat. 

Personalien

Frau Nitzsche und Herr Thomas wurden in den Ruhestand verabschiedet. Unser Lehrerkollegium erhielt Verstärkung durch Frau Buchhold- Klotz (Eng/Geo), Frau Michler (Bio/Ch), Frau Zimmermann (Mu), Herrn Menzel (Ch) und Herrn Seifert (ev. Rel.) und in der  Referendarausbildung befindet sich Frau Mangelsdorf (Ma/Lat).

Seit Schuljahresanfang verstärken Abordnungen aus anderen Schule/Einrichtungen unser Kollegium: Herr Kuhnt- Mirle in Musik (jeweils am Montag) und Herr Seifert in evangelischer Religion (am Dienstag).

Als Schulsozialarbeiter ist Herr Paul Schneider tätig, er hat sich und seine Aufgabenbereiche bereits in den Klassen vorgestellt, zudem würde er gern im Rahmen des GTA einen Chor in unserem Haus aufbauen.

Zurzeit kann unser Schulleiter, Herr Bartz, den Amtsgeschäften des Hauses aus gesundheitlichen Gründen nicht nachkommen.

Die stellvertretende Schulleiterin, Frau Jacob, hat seine Vertretung übernommen und bestimmte Aufgabenbereiche auch an die Fachleiterinnen, Frau Siol und Rauch sowie die Oberstufenberaterin, Frau Heußer, übergeben.

 

Der Schulstart – die Highlights

Shalom  - „It is not our differences that divide us. It is our inability to recognize, accept, and celebrate those differences.” (Audre Lorde)

Der erste Teil des deutsch- israelischen Jugendaustausches ist bereits Geschichte, die Jugendlichen aus Holon waren in Wilthen, Bautzen, Dresden und Prag, haben sportlich, künstlerisch, musikalisch und kulinarisch zusammengearbeitet Das Zusammensein wurde gefeiert und Freundschaften sind entstanden. Die Gruppe ist zusammengewachsen und wir freuen uns jetzt auf die Begegnungen in Israel im Oktober dieses Jahres.

Unser erstes Sommerkonzert    

Diese neue Veranstaltung am Beginn des Schuljahres wurde von der 12. Klassen initiiert und durchgeführt, inhaltlich, organisatorisch und kulinarisch ein voller Erfolg. Das hat Potential für eine Tradition. Danke an alle Mitwirkenden und an die Organisatoren.

Besinnungstage

Traditionell gibt es immer am Schuljahresanfang die Möglichkeit für die Schüler der Sek II, sich zu besinnen. In diesem Jahr unter dem Motto „Bewegt, sich zu bewegen“. Dazu bewegten sich Schüler und Lehrer nach und in Rosenthal- Bielatal, um zu bewegen und sich bewegen zu lassen. Fazit: Es hat funktioniert und es war für alle ein Gewinn.

TRAILS

Wieder einmal standen die Container der Zukunftswerkstatt der TU Dresden auf unserem Schulhof, hier konnten sich die Schüler der Sek II in vielerlei Hinsicht ausprobieren. So wurden nicht nur Zukunftsprojekte entworfen, es wurde ebenso ihre Machbarkeit hinterfragt, manches am 3- Drucker auch zur Vollendung gebracht. Wiederholung und  Weiterführung der Zusammenarbeit mit der TU sind mehr als gewünscht.

 

Termine

Leistungsüberprüfungen

Kompetenztest Klst. 8

Englisch

27.02.20

Besondere Leistungsfeststellung Klst. 10

Deutsch

02.03.20

Englisch

04.03.20

Mathematik

06.03.20

Nachtermine

16.03. – 20.03.20

Abitur

Vorabitur

31.01. – 05.02.20

schriftlich

24.04. – 11.05.20

mündlich

13.05. – 05.06.20

 

weitere Termine

11.-20.08.19

Deutsch-israelischer Jugendaustausch

bis 20.08.19

Klst. 5: Abgabe GTA- Anmeldung

bis 13.09.19

1. Elternabend

02.09.19

Start GTA

02.-06.09.19

Trails

06.- 08.09.19

Besinnungstage (Sächsische Schweiz)

16.- 20.09.19

Sprachreisen Klst. 9 nach Großbritannien, Klst. 10/11 sowie Studienfahrt Jgst. 12 nach Frankreich

20.09.19

Lauf mit Herz – erlaufenes Geld kommt in diesem Jahr zu 100% der Schule zugute

04.10.19

Klst. 5 bis 10 - Tag der Leichtathletik 

bis 07.10.19

1. Elternratssitzung (u.a. Wahl von 4 Eltern für die Schulkonferenz)

22.10.- 1.11.

Deutsch-israelischer Jugendaustausch

23.11.19

„Schnuppertag“ am KANT- Gymnasium Wilthen

28.11.19

1. Lehrersprechtag

06.12.19

ENDE des I. Kurshalbjahres für die Jgst.12

09.12.19

Frei beweglicher Ferientag

20.12.19

Weihnachtsbasar und Weihnachtskonzert

13. - 17.01.20

Klst. 7: Skilager

bis 24.01.20

Abschluss Kurseinwahl zukünftige 11

03. - 07.02.20

Komplexe Leistung: Abgabe des schriftlichen Teils

09. - 14.03.20

Woche der offenen Unternehmen Sachsen

13.03.20

Klst. 6/8: Buchmesse

24.03.20

2. Lehrersprechtag

26.03.20

bundesweiter Aktionstag „Girls/Boys- Day“

bis 09.04.20

Komplexe Leistung: Präsentation

04.05.20

Klst. 5: ADAC- Training „Achtung Auto!“

25.05. - 05.06.20

Klst. 9: Betriebspraktika

15.- 19.06.20

Projektwoche

19.06.20

„KANTianer öffnen ihre Türen“

03.07.20

04.07.20

FEIERSTUNDE anlässlich der Überreichung der Reifezeugnisse

Abiturball

13./14.07.20

Schulgesundheitstage einschließlich zentraler Wandertag

15.07.20

„Sozialer Tag- genialsozial“

16.07.20

Sportfest- Triballon

 

Wettbewerbe (Auswahl)

04.- 15.11.19

Biber-Wettbewerb (Informatik)

13.11.19

2. Stufe der Mathematikolympiade

bis 30.11.19

Anmeldung zur Teilnahme an „Jugend forscht“

23.01.20

Klausurtag „Bundeswettbewerb Fremdsprachen“- Solo En

19.03.20

Känguru- Wettbewerb

 

Besinnungstage 2019

„Hexe mit Kinderwunsch!“ oder „Wo ist der Notausgang?“

Ein Rückblick auf die Besinnungstage 2019 zum Thema „Bewegt, sich zu bewegen!“

Rückblickend lässt sich im Leben sicher so manches Mal sagen: Das musste ja so kommen. … Oder … Das war doch abzusehen, dass es so ausgeht.

Für die Besinnungstage an unserem Gymnasium lässt sich vieles planen, vorbereiten oder (mit den Jugendlichen) absprechen. Aber wie das Wochenende sich dann gestaltet, ob fröhlich, anstrengend oder öde, lässt sich nicht absehen.

Und so waren dann sicher alle zwölf OberstufenschülerInnen gespannt, als es nach drei Wochen Schule für ein verlängertes Wochenende ins Rüstzeitheim nach Rosenthal-Bielatal ging.

„Bewegt“ ging es ab Freitag bei den verschiedensten (Arbeits-)Einheiten zu: Aus wirklich „Nichts“ ein Automobil zu bauen, sich künstlerisch mit der Frage auseinanderzusetzen „Was bewegt mich und wen bewege ich?“, beim Volleyball oder Tischtennis sportlich aktiv zu werden, sich durch Märchen wie Aschenputtel, Hans im Glück, Hänsel und Gretel oder Rotkäppchen geistig anregen zu lassen, sich auf Wanderung durch die wunderbare Landschaft zu begeben, sich dem Wolkengucken hinzugeben und dies dann mit einer Textarbeit tiefenpsychologisch zu vertiefen oder abschließend sich selbst und andere mit Gedanken und Wünschen für die Zukunft beschenken zu lassen.     

Erstaunlich, dass 11er- und 12er SchülerInnen sich immer wieder in neuen Gruppenkonstellationen aufeinander einließen, dass neben sehr ernsten Gesprächen das Lachen nicht zu kurz kam, dass philosophiert und diskutiert wurde (hier eben der „Kinderwunsch der Hexe“ aufkam), gemeinsam um einen großen Tisch gegessen und erzählt, dass in Pausen am Klavier gesungen wurde oder man sich am Lagerfeuer traf. Geerdet wurden die gemeinsamen Stunden durch den Ausspruch „Notausgang“, wenn „unsere Bewegungen“ in ungeahnte Höhen abzudriften drohten. Was hatten wir – gerade da - für eine Freude miteinander. Das lässt sich nicht planen. Das ist ein Geschenk.

Uns so hoffe ich, dass - angeregt durch die Tage - ein jeder von uns hoffnungsvoll ins Leben blickt, bereit ist „sich zu bewegen und sich bewegen zu lassen“ und auch hin und wieder in schwierigen Lebenslagen einen „Notausgang“ erblickt.

  • BeSi2019_1
  • BeSi2019_2
  • BeSi2019_3
  • BeSi2019_4
  • BeSi2019_5
  • BeSi2019_6
  • BeSi2019_7
  • BeSi2019_8
  • BeSi2019_9

Simple Image Gallery Extended

Unterkategorien

"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."  I. Kant

© 2013-2017 Immanuel-Kant-Gymnasium Wilthen  
template-joomspirit